Mo - Do: 08:00 - 17:00 Uhr / Fr: 08:00 - 14:00 Uhr
+43 (0)664 / 4101844 / office@hjh-messtechnik.at

Professioneller Blower Door Test aus Kärnten

Montiertes Messsystem - Blower Door Test

Wussten Sie, dass die gesetzliche Anforderung an die Luftdichtheit von Gebäuden nachzuweisen ist? Nachzulesen in der ÖNORM B 8110-1 Ausgabe 2011, Wärmeschutz im Hochbau - Teil 1: Deklaration des Wärmeschutzes von Niedrig- und Niedrigstenergiegebäuden.

Der Blower Door Test ist von einem dafür nach ÖNORM M 3042 zertifizierten Fachmann, Sachverständigen oder Bauphysiker durchzuführen.

Wird ein Gebäude oder Gebäudeabschnitt einer Luftdichtheitsprüfung unterzogen, so spannt man über einen verstellbaren Rahmen eine luftundurchlässige Plane, welcher in eine geöffnete Außentür, einem Fenster oder der Tür des betroffenen Gebäudeabschnittes angebracht wird. Ein Aluminiumprofil drückt sich über eine Gummidichtungen im Tür- oder Fensterrahmen fest und verhindert so, dass unkontrolliert die Außenluft in den zu messenden Gebäudeabschnitt gelangt. Ein in der Plane integrierter drehzahlgeregelter Ventilator erzeugt im zu messenden Gebäudeabschnitt einen Über- bzw. Unterdruck. Zur Berechnung der Luftwechselrate aus dem Blower Door Test ist eine Über- und Unterdruckmessung erforderlich.


Unter Einbeziehung der bekannten Gebäudedaten, wie das eingeschlossene Luftvolumen der zu messenden Räume, wird so die Luftwechselrate pro Stunde bei 50 Pa [Pascal] (n50 - Wert) und der Luftvolumenstrom durch die Gebäudehülle pro m² Hüllfläche (q 50- Wert) ermittelt.


Bei der Blower Door Messung in Verbindung mit einer Infrarotkamera oder einem Nebelgenerator kann exakt nachzuweisen und dokumentiert werden, an welchen Stellen das Haus undicht ist und nachgebessert werden muss.

Leckage wird bei einem Blower Door Test ersichtlich
Mit einem Thermoanemometer kann die Strömung an den undichten Bereichen gemessen werden.

Unser Differenzdruck-Messverfahren aus Kärnten gibt Aufschluss über Dichtheit oder Undichtheit des zu überprüfenden Gebäudeabschnittes.

Blower Door Test

Das Durchführen einer Differenzdruckmessung (Blower Door Test) entsprechend der ÖNORM EN ISO 9972 in seiner derzeit gültigen Fassung, samt Messprotokoll und genauer Protokollierung von möglichen Schwachstellen (Fotos, Bericht).

Folgende Bilder zeigen optionale Messmittel bei einer Luftdichtheitsprüfung, welche visuell und detailliert die Fehlstellen wiedergeben.

Anwendung von Theater-Nebel

Nachweisliche Undichtheit des Fensterelementes

Nachweisliche Undichtheit des Fensterelementes

Anwendung der Thermografie

Strömunsfahne im Thermogramm zeigen die undichte Dampfbremse auf

Strömunsfahne im Thermogramm zeigen die undichte Dampfbremse auf

Inhalt eines Messprotokolls zum Blower Door Test

Um eine Blower Door Messung bewerten zu können, sind in einem nach ÖNORM EN ISO 9972 festgelegten Protokoll folgende Daten anzuführen:

 

Blower Door Test - Einbausituation

  • Prüfverfahren A, B oder C

  • Verweis auf die Norm und jegliche Abweichung

  • Prüfobjekt:

  • Beschreibung der gemessenen Gebäudeteile

    • Nettogrundfläche und Innenvolumen (Nettogrundfläche nach nationalen Bestimmungen mal der mittleren Raumhöhe)

    • Dokumentation der Berechnungen (Aufmaßblatt)

    • Zustand aller Öffnungen

    • Beschreibung der provisorisch abgedichteten Öffnungen

    • Art der Heizungs-, Lüftungs- oder Klimaanlage

    • Eingesetztes gültig kalibriertes Gerät und Messverfahren

  • Messdaten

    • natürliche Druckdifferenz

    • Innen und Außentemperatur

    • Windgeschwindigkeit, Luftdruck

    • Tabelle der erzeugten Druckdifferenzen und Volumenströme

    • Leckage-Kurve

    • Strömungskoeffizient, Strömungsexponent, Leckage-Koeffizient, Vertrauensbereiche

    • Luftwechselrate n50 bei 50 PA

    • Abgeleitete Größen entsprechend nationalen Regeln oder Vereinbarungen

  • Prüfdatum

  • Prüfer

 

Ein Blower-Door Test wird, je nach Aufgabe und Objekt, bereits ab "360 Euro Brutto" angeboten.
Schicken SIe noch heute Ihre Anfrage per Mail.